Gott erleben: Der Schöpfer

Urlaub St.-Peter-Ording
Foto: J. Mueller / nachgedachtblog

Als Kind fand ich Pfützen immer ganz toll. Anlauf nehmen, abspringen und dann mit beiden Beinen in der Pfütze landen und genießen wie das Wasser spritzt. Ich glaube, meine Mutter fand das nicht ganz so toll, wenn ich mit dreckigen Klamotten nach Hause kam. Aber das gehört zum Kindsein dazu – draußen im Schlamm spielen und dann dreckig nach Hause kommen.

Im Bibelkreis haben wir letztes Wochenende über die Schöpfung gesprochen. Für mich ist es völlig faszinierend zu sehen wie Gott sich für uns Menschen dreckig macht:

 „Da formte Gott, der Herr, aus der Erde den Menschen und blies ihm den Atem des Lebens in die Nase. So wurde der Mensch lebendig.“ (1. Mose 2,7 Neues Leben)

Stellt euch einfach mal diese Szene vor. Unser großer Gott, der Schöpfer Himmels und der Erde, kniet sich hin und greift mit seinen Händen in die Erde und formt wie ein Töpfer den ersten Menschen. Gott macht sich dreckig, nur um uns zu schaffen. Er hätte uns auch nur durch ein Wort erschaffen können, aber nein, er macht sich die Hände schmutzig.

Und um dann den Menschen zum Leben zu erwecken, beugt er sich zum hinunter und bläst ihm den Atem des Lebens in die Nase. Was für ein intimer Moment! Gott kommt dem Menschen ganz, ganz nahe!

Für mich kommt in diesen kleinen Details Gottes große Liebe zu den Menschen ganz besonders zum Vorscheint und das berührt mich zutiefst. Was für einen großartigen Gott habe ich doch!

Advertisements

3 Gedanken zu “Gott erleben: Der Schöpfer

  1. Jetzt schaue ich auch mal hier bei dir vorbei…du warst schon viel eher bei mir auf dem Blog.

    Danke für diesen Beitrag. Toll – diesen Aspekt habe ich so noch nicht betrachtet. Ich glaube kaum jemand hat mal drüber nachgedacht, dass sich Gott für uns die Hände dreckig macht….

    Er ist ein großer Gott!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s